Das Elbsandsteingebirge erstreckt sich von Pirna bis nach Décin in der Tschechischen Republik. Bekannt ist das Gebirge unter dem Namen „Sächsische Schweiz“. Die bizarren Formen des Gebirges verleihen ihm einen unverwechselbaren Charakter. Die Gesamtfläche des Gebirges beträgt zirka 750 Km². Die höchsten Erhebungen in Sachsen sind der Zschirnstein (561 m) und der Große Winterberg (552 m). Die Felswände erheben sich beiderseits der Elbe. Heute zählt die Sächsische Schweiz zu einer der reizvollsten Tourismusregionen Deutschlands und ist für Naturliebhaber, Wanderer, Kletterer und Sportler ein gleichermaßen attraktives Urlaubs- und Ausflugsziel.

 

Zurück zum Lageplan